Perfekte Rückverfolgbarkeit dank EliTrace

Mit der EliTrace-Funktion lassen sich einzelne Instrumente oder Instrumenten-Kits jetzt ohne zusätzliche Software, Schreibarbeiten oder PC rückverfolgen.

  • 1 Datenbankerstellung

    Erstellen Sie Ihre Instrumentedatenbank direkt über Lisa, mittels W&H Steri App auf Ihrem Smart Device oder am PC.

    2 Etikettieren und Bestücken

    Kleben Sie die vorgedruckten Etiketten mit QR-Code vor dem Bestücken auf die Beutel, um die Verknüpfung zwischen Instrument und Sterilisationszyklus herzustellen.

    3 Beladungsfreigabe und Statusprüfung

    Scannen Sie die Etiketten nach dem Sterilisationszyklus direkt mit der W&H Steri App, um den Status zu prüfen.




    Datenbankerstellung



    1 Datenbankerstellung
    1 Datenbankerstellung

    Die Erstellung einer Datenbank mit allen in der Praxis vorhandenen Instrumenten und Kits ist der erste Schritt zur erweiterten Rückverfolgbarkeit.

    Die Daten zu den einzelnen Instrumenten oder Kits lassen sich problemlos erstellen.

    Die Möglichkeiten:



    Am Sterilisator

    Über das benutzerfreundliche Display des Sterilisators können Sie die Daten der einzelnen Instrumente bzw. Kits eingeben. Das Menü führt Sie dabei Schritt für Schritt. Einfach und bequem. Für weitere Erläuterungen klicken Sie bitte auf die Videos in der Slideshow:



    Über die App

    Die W&H Steri App erleichtert Ihnen die Erstellung einer eigenen Datenbank mit den Daten der einzelnen Instrumente bzw. Kits. Installieren Sie einfach die kostenlose App, stellen Sie die Verbindung zum Sterilisator her und schon können Sie mit der Dateneingabe beginnen.



    Am PC

    Wenn es Ihnen lieber ist, können Sie die Datenbank ebenso einfach und effizient auch am PC erstellen. Schließen Sie den Sterilisator an den PC an, melden Sie sich an und schon können Sie mit der Eingabe der Daten zu Instrumenten und Kits beginnen.



    Etikettieren und Bestücken



    2 Etikettieren und Bestücken

    Es gibt zwei Möglichkeiten zur effizienten Identifikation von Beladungen.

    Generische Etiketten:
    Drucken Sie generische Etiketten (Matrix-Etiketten) und platzieren Sie sie in einem Barcode-Etikettenfeld. Scannen Sie die Matrix-Etiketten per App oder QR-Code-Scanner, sodass sie ins Sterilisator-Display eingelesen werden. Die identifizierten Etiketten werden automatisch gedruckt und können auf die entsprechenden Beutel aufgeklebt werden.

    Identifizierte Etiketten:
    Drucken Sie identifizierte Etiketten mit ihrer eindeutigen Verfolgungsnummer aus und platzieren Sie sie in einem Barcode-Etiketten-Organizer. Kleben Sie sie direkt vor dem Bestücken auf die Beutel. Scannen Sie sie per App oder QR-Code-Scanner, sodass sie ins Sterilisator-Display eingelesen werden.

    Was Sie dafür brauchen:

    • Etikettendrucker: Vergewissern Sie sich, dass der Etikettendrucker eingeschaltet und mit dem Sterilisator verbunden ist.


    Generisch




    Identifiziert




    Beladungsfreigabe und Statusprüfung



    3 Beladungsfreigabe und Statusprüfung

    Scannen Sie nach der Beladungsfreigabe den QR-Code, um den Status der Instrumente und Kits zu überprüfen und zu aktualisieren. Erstellen Sie einen Bericht über die Behandlung. Auf diese Weise können Sie alle Informationen problemlos speichern.

    So funktioniert die Statusprüfung:

    • W&H Steri App: Alle Informationen werden in der W&H Steri App gespeichert, sodass Sie sie jederzeit anzeigen können.





    Weitere Informationen über W&H Sterilisatoren

    und alle ihre weiteren unglaublichen Funktionen

    Mehr erfahren